Das PC-EKG Gerät sorgt für eine übersichtliche Dokumentation

Die EKG-Untersuchung gehört bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu den Standard-Untersuchungen. Mit dem EKG lassen sich Herzfrequenz, Herzrhythmus, elektrische Aktivitäten der Herzvorhöfe und Herzkammern sowie die Lage des Herzens bestimmen. Auch Entzündungen von Herzmuskel oder Herzbeutel können am EKG abgelesen werden.

Während früher vor allem kompakte EKG-Geräte mit integriertem Display und Drucker verwendet wurden, kommen heute mehr und mehr so genannte PC-EKG Geräte in Mode. Das PC-EKG Gerät hat einige entscheidende Vorteile im Vergleich zu den alten Kompaktgeräten. Zunächst einmal bieten PC-EKGS umfangreiche Darstellungs- und Interpretations-Optionen. Die Untersuchungsergebnisse werden direkt an den PC übertragen und können dort mit der entsprechenden Software analysiert werden. Vermessungen und Vergleiche lassen sich ganz leicht durchführen und binnen Sekunden abspeichern. Ein weiterer Vorteil ist die Möglichkeit, EKGs in einer Datenbank zu speichern, später wieder aufzurufen, auszudrucken und sogar an Kollegen zu verschicken. Dadurch der Verwaltungsaufwand verringert und bestimmte Untersuchungen lassen sich viel schneller auffinden.

Das PC-EKG Gerät kann nicht nur an einen PC, sondern z.B. auch an einen kompatiblen Laptop angeschlossen werden. Dadurch ist auch die mobile Verwendung möglich.

Bei Praxisdienst erhalten Sie z.B. das EDAN PC-EKG Gerät SE-1010. Dieses 12-Kanal Ruhe EKG-Gerät mit automatischer und manueller Aufzeichnung und Interpretation bietet umfangreiche Darstellungs- und Speichermöglichkeiten. Berichte lassen sich in verschiedenen Dateiformaten erstellen und auf einem handelsüblichen Windows-Drucker ausdrucken.

Das EDAN SE-1010 PC-EKG-Gerät wird mit komplettem Zubehör geliefert und ist bei Praxisdienst zur Zeit zum besonders günstigen Aktionspreis erhältlich.

 

Das PC-EKG Gerät sorgt für eine übersichtliche Dokumentation
2 3

Schreibe einen Kommentar