Chirurgisches Nahtmaterial von SMI – ab sofort auch bei Praxisdienst

Chirurgisches Nahtmaterial

Praxisdienst erweitert sein Sortiment an chirurgischem Nahtmaterial

Der Wundverschluss spielt in der Medizin eine wichtige Rolle. Ist die Hautbarriere verletzt und die Wunde klafft so weit auseinander, dass die Haut nicht ohne weiteres zusammenwachsen kann, wird in der Regel ein chirurgischer Wundverschluss durchgeführt. In den meisten Fällen mit Hilfe von chirurgischem Nahtmaterial. 

Chirurgisches Nahtmaterial ist für die Humanmedizin als Nadel-Faden-Kombination erhältlich. Die chirurgische Nadel ist hierbei fest mit dem chirurgischen Faden verbunden und jede Kombination ist einzeln steril verpackt. Durch die gebrauchsfertigen, einzeln steril verpackten Nadel-Faden-Kombinationen wird das Infektionsrisiko drastisch gesenkt und das Auftreten von Kreuzkontaminationen verhindert. 

Da jede Wunde aufgrund der Lokalisation, der Größe, Tiefe und Infektionsgefahr eine individuelle Versorgung benötigt, sind viele unterschiedliche Arten von chirurgischem Nahtmaterial erhältlich. 

Man unterscheidet unter anderem die Fadenstärke, die Fadenlänge, die Art der Nadel sowie die Beschaffenheit des Fadens. Je nachdem ob die Fäden später leicht entfernt werden können oder ob sie im Körper verbleiben sollen, verwendet man entweder nicht-resorbierbares oder resorbierbares Nahtmaterial. 

Für Nähte in kosmetisch relevanten Bereichen, wie z.B. im Gesicht, werden feine Fäden verwendet, da diese feinere Narben hinterlassen. Nähte im Bereich von Gelenken sollten hingegen stärker sein, um der Druckbelastung standzuhalten und nicht zu reißen.

OP-Team Um seinen Kunden eine noch umfassendere Auswahl bieten zu können, hat Praxisdienst sein Sortiment an chirurgischem Nahtmaterial ganz aktuell um folgende Produkte der Firma SMI erweitert:

Surgicryl Rapid

Dieses schnell resorbierbare chirurgische Nahtmaterial kann bei allen Wunden zur Anwendung kommen, die eine Nahtunterstützung von weniger als 7 Tagen benötigen. Surgicryl Rapid bietet einen ausgezeichneten Gewebehalt, eine hohe Reißfestigkeit und verursacht nur eine minimale Gewebereaktion.

Surgicryl Monofilament

Dieses chirurgische Nahtmaterial wird nur sehr langsam vom Körper resorbiert und eignet sich dadurch für Wunden, die eine besonders lange Nahtunterstützung benötigen. Surgicryl Monofilament bietet einen geschmeidigen Gewebedurchzug ohne Sägeeffekt und weist keine Kapillarwirkung auf.

Surgicryl PGA

Mittelfristig resorbierbares, chirurgisches Nahtmaterial mit einer Beschichtung aus Polycaprolacton und Kalziumstearat. Surgicryl PGA ist besonders leicht zu handhaben und vielseitig einsetzbar.

Supramid black

Nicht-resorbierbares, multifiles Nahtmaterial mit geschmeidigem Gewebedurchzug, ohne Sägeeffekt. Supramid black bietet eine hohe Knotensicherheit und verursacht nur eine minimale Gewebereaktion.

Daclon Nylon

Unbeschichtetes, monofiles Nahtmaterial ohne Kapillarwirkung. Daclon Nylon ist nicht resorbierbar, die Substanz des Fadens verringert sich durch Hydrolyse jedoch um ungefähr 10% pro Jahr

 

In der Kategorie „Chirurgisches Nahtmaterial“ gelangen Sie durch eine praktische Filterfunktion schnell zum gewünschten Produkt. Das passende Nahtmaterial für jede Anwendung kaufen Sie günstig bei Praxisdienst.

Chirurgisches Nahtmaterial von SMI – ab sofort auch bei Praxisdienst
Bewerten Sie diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar