Praxisdienst erweitert sein Sortiment an Papierhandtuchspendern und bietet ab sofort die passende Spenderlösung für viele verschiedene Arbeitsbereiche und Räumlichkeiten.

Die Händehygiene im Gesundheitswesen ist ein ausschlaggebender Aspekt zur Infektionsprophylaxe und muss deswegen von allen Beschäftigten konsequent betrieben werden. Zur Händehygiene gehört neben der Händedesinfektion auch die Händereinigung mit Wasser und Seife, die vor allem bei groben Verschmutzungen, zum Arbeitsbeginn und zum Arbeitsende durchgeführt wird. Schon lange sind im Gesundheitswesen ebenso wie in der lebensmittelverarbeitenden Industrie und Gastronomie keine Seifenstücke und Gemeinschaftshandtücher mehr zu finden. Stattdessen haben Waschlotion und Einmalhandtücher deren Platz eingenommen. Und das aus gutem Grund! Durch die Verwendung von Seifenspendern und Einmalhandtüchern werden Kreuzkontaminationen wirkungsvoll und effektiv vermindert und dadurch die Infektionsrate deutlich gesenkt.

Bei den Spendern von Waschlotion oder Flüssigseife handelt es sich in der Regel um Armhebelspender – in der letzten Zeit sind allerdings berührungsfreie Spender-Systeme immer beliebter geworden.

Papierhandtuchspender sind ebenfalls in verschiedenen Ausführungen erhältlich. Je nach Räumlichkeiten, Anwendern und hygienischen Anforderungen kann zwischen unterschiedlichen Modellen gewählt werden:

Rollenhandtuchspender

Der Rollenhandtuchspender wird mit Papierhandtuchrollen nachgefüllt. Vorne befindet sich eine Abrisskante, an der das Papierhandtuch vom Anwender abgetrennt werden kann. Da die Rollenhandtücher nicht mit Perforationen versehen sind, kann der Anwender selbst entscheiden, welche Länge das Papierhandtuch haben soll. Solche Papierhandtuchspender kommen meist in hygienisch weniger anspruchsvollen Bereichen, wie z.B. Besuchertoiletten, zur Anwendung.

Papierhandtuchspender für Einzeltücher

Diese klassischen Papierhandtuchspender sind in vielen Bereichen des Gesundheitswesens, in der lebensmittelverarbeitenden Industrie und in der Gastronomie zu finden. Da die Spender meist abschließbar sind, sind die Papierhandtücher in der Regel vor fremdem Zugriff geschützt. Die Papierhandtücher sind in Zick-Zack-Faltung gelegt, so dass bei Entnahme eines Handtuchs das nächste berührungsfrei nachgezogen wird. Dadurch ist die Entnahme besonders hygienisch. Papierhandtuchspender und passende Papierhandtücher sind in unterschiedlichen Preislagen erhältlich.

Berührungsfreie Papierhandtuchspender

Diese Papierhandtuchspender bieten die größtmögliche Hygiene. Durch einen Sensor wird die Abgabe eines Papierhandtuchs ausgelöst – und das absolut berührungsfrei. Am Spender können verschiedene Parameter, wie z.B. Sensorempfindlichkeit, Verzögerung und Handtuchgröße eingestellt werden. Meist verfügen solchen berührungsfreien Papierhandtuchspender über eine Nachfüllanzeige. Der Betrieb erfolgt in der Regel mit Batterien, so dass eine Montage unabhängig von einer Stromquelle möglich ist.

Bei Praxisdienst erhalten Sie alle 3 Arten von Papierhandtuchspendern, zum Teil sogar in verschiedenen Ausführungen, zu günstigen Preisen. Selbstverständlich bieten wir Ihnen auch die passenden Papierhandtücher sowie Seifenspender und Waschlotionen.

Bewerten Sie diesen Beitrag