Magill-Zangen sind vielseitig einsetzbar und bei Praxisdienst besonders günstig erhältlich.

Medizinische Instrumente sind für die verschiedensten Verwendungszwecke erhältlich. Ob zur Entfernung von Fremdkörpern, zur Durchtrennung von Nahtmaterial oder zum Abklemmen von Blutgefäßen – medizinische Instrumente kommen in vielen Bereichen zur Anwendung. Die einzelnen Klemmen, Zangen, Pinzetten, Scheren und so weiter sind nach ihrem Verwendungszweck und/oder Erfinder benannt.

Die Magill-Zange ist z.B. nach ihrem Erfinder Ivan Whiteside Magill benannt. Bei der Magill-Zange (auch Intubationszange genannt) handelt es sich um eine Zange mit verbreiterten Greifbacken, die als besonderes Merkmal über einen angewinkelten Zangenkopf verfügt. Durch diese Anwinklung eignet sich die Magill-Zange besonders gut zum Einsatz im Mund-Rachenraum. Die Greifbacken der Magill-Zange sind aufgeraut und verbreitert, wodurch das sichere Fassen von Fremdkörpern bzw. medizinischen Produkten ermöglicht wird.

Wie alle wiederverwendbaren medizinischen Instrumente besteht die Magill-Zange aus rostfreiem Edelstahl und kann sowohl desinfiziert als auch autoklaviert werden.

 

Einsatzbereiche der Magill-Zange

  • Entfernung von Fremdköpern aus Nase, Mund und Rachen
  • Positionierung des Tubus bei der nasalen Intubation
  • Einführen der Magensonde in die Speiseröhre

 

Die Magill-Zange aus glänzendem, rostfreiem Edelstahl erhalten Sie bei Praxisdienst zum besonders günstigen Preis.

Bewerten Sie diesen Beitrag

Schlagworte →