Praxisdienst präsentiert neue Themenwelt zur Hautkrebs-Vorsorge

Hautkrebs ist eine Krebs-Art, die in den letzten Jahrzehnten immer häufiger aufgetreten ist. Bei einer Hautkrebs-Erkrankung kommt es vor allem auf eine schnelle Diagnose-Stellung und Behandlung an, da bei raschem Handeln die Heilungschancen sehr gut sind. Hautkrebs kann durch die gründliche Untersuchung der Haut, z.B. mit einer speziellen Lupe oder einem Dermatoskop, erkannt werden. Zur Diagnosesicherung wird in der Regel eine Biopsie vorgenommen.

Die Krankenkassen bezahlen in der Regel die so genannte Hautkrebs-Vorsorge ab dem 35. Lebensjahr alle 2 Jahre. Einige Krankenkassen bieten die Hautkrebs-Vorsorge sogar schon jüngeren Versicherten an. Die Hautkrebs-Vorsorge wird von Hautärzten oder entsprechend zugelassenen Hausärzten durchgeführt.

Bei Auffälligkeiten nimmt der Hautarzt in der Regel ein so genanntes Dermatoskop zur Hilfe. Mit diesem können Muttermale oder andere Hautveränderungen bis in tiefere Hautschichten begutachtet werden. Zur Biopsie können neben Skalpellen auch spezielle Instrumente, wie z.B. Hautstanzen verwendet werden.

Praxisdienst hat in der Themenwelt „Hautkrebs-Vorsorge“ Produkte zusammengestellt, die zur Hautkrebs-Vorsorge und zur Dermatoskopie benötigt werden. Dort finden Sie z.B. auch anatomische Modelle der Haut zur Patientenaufklärung.

Besuchen Sie unsere Themenwelt „Hautkrebs-Vorsorge“ und entdecken Sie unsere Auswahl an Dermatologie-Bedarf zu besonders günstigen Preisen.

 

Bewerten Sie diesen Beitrag